Akkuschrauber Vergleich – Infos, Tipps und Empfehlungen

Akkuschrauber dürfen in der heutigen Heimwerkerausstattung nicht mehr fehlen.

Durch den Akku sind die kabellosen Helfer sehr mobil und flexibel einsetzbar. Obendrein spart die Arbeit mit Akkuschraubern viel Kraft und vor allem Zeit. Mittlerweile sind auch sehr kompakte Akkuschrauber erhältlich, womit Arbeiten auf engstem Raum möglich werden.

Akkuschrauber Vergleich

Zur Akkuschrauber Vergleichstabelle der meistgekauften Modelle

Welche Arten von Akkuschraubern gibt es?

Wie der Name bereits sagt, dient bei allen Typen ein Akku als Stromquelle, allerdings gibt es bei den Geräten diverse Ausstattungs- und Preisklassen. Vom einfachen Akkuschrauber für den Haushalt bis hin zum Profi-Schlagbohrschrauber ist alles dabei. Im folgenden werden die Arten näher erläutert. Bei unserem Akkuschrauber Vergleich finden Sie eine Auswahl der beliebten Modelle.

Der Akkuschrauber

Dieser Typ ist das Einstiegsmodell. Oft in sehr kompakter Bauform erhältlich, dient er in erster Linie dafür, Schrauben einzudrehen oder zu lösen. Der einfache Akkuschrauber kommt ohne Schlagfunktion aus und ist in günstigeren Preisklassen angesiedelt. Meist haben diese Geräte nur begrenztes Drehmoment und laufen mit geringeren Drehzahlen, daher sind sie nur für leichtere Arbeiten im Haushalt und Hobbybereich geeignet.

Der Akku-Bohrschrauber

Dieses Modell könnte man als stärkeren Akkuschrauber betrachten. Er hat genug Power, um Schrauben auch in härteres Material einzudrehen. Ebenfalls kann man mit dem Akku-Bohrschrauber dank mehr Kraft und höherer Drehzahl auch Löcher in Materialen wie Holz oder Kunststoff bohren. Diese Modelle sind etwas teurer, jedoch echte Allround-Talente für den Haushalt bis hin zum Profi-Bereich.

Der Akku-Schlagschrauber

Mit einem Akku-Schlagschrauber werden vorwiegend festsitzende Schrauben und Muttern gelöst. Ausgestattet mit einem sehr starken Akku und Schlagfunktion können Schrauben gelockert werden. Bestes Anwendungsbeispiel ist der Reifenwechsel am Auto. Hier kann ein Schlagschrauber viel Zeit und Kraft sparen. Da diese Anwendung viel Strom verbraucht, ist ein Dauereinsatz wie etwa im gewerblichen Bereich, nicht ratsam. Dieses Modell kann zudem nicht zum Bohren genutzt werden.

Der Akku-Schlagbohrschrauber

Dies ist die höchste Ausbaustufe beim Akkuschrauber. Ausgestattet mit viel Kraft, einem großen Akku und Schlagfunktion können auch härtere Materialien wie Stein gebohrt werden. Für den normalen Betrieb (Schrauben eindrehen) lässt sich die Schlagfunktion selbstverständlich abschalten. Diese Modelle sind meist in höheren Preislagen anzutreffen und durchaus auch für den Profi-Bereich geeignet.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Akkuschrauber bei Amazon für 2017*

Was muss beim Kauf beachtet werden?Akkuschrauber Kaufberatung

Wer sich einen Akkuschrauber anschaffen möchte, hat die Qual der Wahl. Viele Modelle bieten tolle Ausstattung und hohe Qualität. Das zeigt auch unser Akkuschrauber Vergleich. Auf welche Punkte es ankommt, lesen Sie hier.

Die Leistung

Wichtig ist, vorher abzuschätzen, wieviel Leistung nötig ist. Diese wird in Watt angegeben. Wenn keine Wattzahl genannt wird, kann man anhand der Voltzahl und des Drehmoments die Leistung einschätzen. Ein hohes Drehmoment ist nötig bei harten Materialien. Idealerweise ist es mehrstufig einstellbar. Wir empfehlen für den Allround-Bereich Modelle mit mindestens 10,8V und 30Nm Drehmoment. Damit deckt das gewählte Modell einen breiten Einsatzbereich ab.

Der Akku

Heute werden meistens nur noch Lithium-Ionen Akkus verwendet. Die Kapazität des Akkus wird in Amperestunden (Ah) angegeben. Je größer diese ist, desto länger kann man mit dem Akkuschrauber arbeiten. Wir empfehlen mindestens Geräte mit 1 Ah im Haushaltsbereich. Im Profibereich sind auch Modelle mit 3 Ah oder mehr erhältlich. Hier ist es sinnvoll, bei wechselbaren Akkus gleich 2 zu haben, sodass ein Wechsel möglich ist. Große Akkus erhöhen allerdings auch das Gewicht. Die beliebtesten Modelle im Akkuschrauber Vergleich sind durchweg mit Lithium-Ionen Akkus ausgestattet.

Die Funktionen

Vorab muss klar sein, wofür der Akkuschrauber genutzt werden soll. Als Allround-Gerät empfehlen wir einen Akku-Bohrschrauber. Dieser deckt mit seinen Funktionen einen breiten Einsatzbereich ab. Ist beispielsweise im Haushalt bereits eine herkömmliche Bohrmaschine vorhanden, reicht ein kompaktes Akkuschrauber-Einstiegsmodell für den mobilen Einsatz aus. Sinnvoll ist ein integriertes LED-Licht, damit auch in schlechteren Lichtverhältnissen gearbeitet werden kann.

Die Qualität

Wie generell bei Werkzeugen, ist die Qualität sehr wichtig um lange Freude am Gerät zu haben. Vor allem im Profi-Bereich ist ein vorzeitiger Ausfall ärgerlich. Hohe Qualität bedeutet hohe Zuverlässigkeit. Hier sollten Sie auf den Markennamen achten. Auch die Kundenbewertungen zu den verschiedenen Modellen geben einen guten Anhaltspunkt über die Qualität. Hier auf Akkuschrauber Vergleich finden Sie Reviews qualitativ hochwertiger Modelle.

Das Zubehör

Ein reichhaltiges Zubehör vermeidet späteres Nachkaufen von bestimmten Ergänzungen. Allerdings erhöht viel mitgeliefertes Zubehör auch den Preis des Gerätes. Sind beispielsweise bereits Bits von anderen Werkzeugen vorhanden, können diese oft mit einem Bithalter weiterverwendet werden. Auch vorhandene Bohrer lassen sich per SDS Schnellspannfutter mit dem Akku-Bohrschrauber weiterverwenden.

Was kostet ein Akkuschrauber?

Die Preise unterscheiden sich je nach Hersteller, Qualität und Funktionsumfang relativ stark. Gute Geräte mit einfacher Ausstattung für den Hausgebrauch gibt es von Markenherstellern bereits ab etwa 35€. Diese sind für gelegentlichen Einsatz ausreichend. Für häufigeren Einsatz sollten mindestens 50€ investiert werden, im Profibereich gibt es gute Akkuschrauber ab 100€. Teurere Modelle sind oft robuster, da sie aus hochwertigem Material bestehen und eine langlebige Elektronik und Mechanik besitzen. Beides ist für den Einsatz im gewerblichen Bereich unverzichtbar.

Akkuschrauber Vergleich – Fazit

Die Anschaffung eines Akkuschraubers bietet in den meisten Fällen große Vorteile. Dabei kommt es zunächst aber auf die bereits vorhandene Werkzeugausrüstung an. Wer hier quasi bei Null beginnt, kann mit einem Akkuschrauber ein echtes Multitalent erwerben. Dank riesiger Auswahl an Bits und Zubehör kann der Akkuschrauber durchaus einiges an Werkzeug ersetzen. Falls bereits kistenweise Werkzeug vorhanden ist, kann sich die Anschaffung eines Akkuschraubers dennoch lohnen. Beispielsweise für den mobilen Einsatz, wenn mal wieder keine Steckdose in der Nähe ist. Auf Akkuschrauber Vergleich finden Sie mit Sicherheit ein passendes Modell für Ihren Bedarf!


Bestseller

Auflistung der am häufigsten gekauften Akkuschrauber 2017. Diese Modelle wurden von Kunden positiv bewertet. Nutzen Sie diese Orientierungshilfe.

Vergleich

Vorstellung beliebter Akkuschrauber 2017, in einer Vergleichstabelle angeordnet. Ausstattung und Preise sehen Sie so auf einen Blick.


Tipps & Tricks

Was gibt es bei der Wartung von Akkuschraubern zu beachten? Kann ich ein defektes Gerät reparieren? Nützliche Tipps und Tricks gibt es hier.

FAQ

Wie funktioniert ein Akkuschrauber und wofür kann man ihn einsetzen? Welche Akku-Typen gibt es? Häufig gestellte Fragen finden Sie in diesem Bereich.